Architekt Dipl.-Ing. Guido Kammerichs Düsseldorf Wettbewerbe I
   
  zurück zur Übersicht Wettbewerb - LVA Schwaben, Augsburg

LVA Modell   LVA Grundriss
 

Gebäudekonzept

 
  Der Neubau umschließt durch zweihüftige, in der Höhe gestaffelte Büroriegel, vier innenliegende Grünhöfe, die eine helle und ruhige Arbeitsatmosphäre garantieren.
Das Rückgrat des Gebäudes bildet eine sechsgeschossige Magistrale, an die, formal und funktional völlig selbstverständlich auch die spätere Erweiterung angebunden wird.
 

Die bestehende Halle wird in das Gesamtkonzept integriert. Die lichte und großzügige Eingangshalle mit den öffentlichen Nutzungen, Kantine und Speisesaal, Cafeteria, Sitzungssälen und Schulungszentrum, repräsentiert den bürgernahen Bereich der Landesversicherungsanstalt Schwaben.

             
  LVA Ansicht Süd
             
  LVA Ansicht Nord
 
  Städtebauliches Konzept      

LVA Modell Turm

  Die Landesversicherungsanstalt Schwaben erhält ein neues Hauptverwaltungsgebäude, das sich durch einen offenen und bürgerfreundlichen Charakter auszeichnet.
Der neue Gebäudekomplex ist eine Komposition aus der vorhandenen Halle, mit neuer, öffentlicher Nutzung, und einem straßenbegleitendem Neubau an der Hoferstraße.
Die Querriegel, mit „Köpfen“ zur Hoferstraße hin, sind viergeschossig, der dreigeschossige Längsriegel, parallel zur Hoferstraße, definiert den Straßenraum neu.
  Die Höhen der gegenüberliegenden Wohnbebauung werden an dieser Stelle aufgenommen.
Der Turm, als Kopf des Neubaus und als zentrales Element zur „Piazza“ hin, setzt einen deutlichen Akzent und verbindet die Sichtachse Dieselstraße und Hettenbach miteinander. Der Kopfbau betont die städtebauliche und architektonische Eigenständigkeit der Landesversicherungsanstalt Schwaben und steigert die Attraktivität für die zukünftigen Nutzer.
 

 
     
   
© 2008_Dipl.-Ing. Architekt Guido Kammerichs, Düsseldorf _ email an Guido Kammerichs Architekturbüro KAMMERICHS